Überspringen zu Hauptinhalt
Erfahrung aus Planung, Bau und Monitoring von NRW Solar- und Klimaschutzsiedlungen

Energiesparende Bau- und Sanierungsmaßnahmen verfehlen derzeit oft Klimaschutz- und Kostenziele. Gründe sind unter anderem die Ausrichtung des Bauwesens auf theoretische Zielwerte sowie die fehlende Überprüfung des tatsächlichen Erfolgs.

Mit den bestehenden Instrumenten kann die Energiewende nicht erfolgreich gesteuert werden. Um diese Lücke zu schließen und tatsächlich klimaschützende Gebäude umzusetzen, die geringe
Heiz- und Instandsetzungskosten aufweisen, wurde das Langzeitprojekt ReConGeb entwickelt.
Kern ist der transparente Wettbewerb um beste energetische

Lösungen zum Erreichen von Kosten- und Klimaschutzzielen mit geringstem Aufwand für Investitionen und Instandhaltung. Für teilnehmende Neubauten und Sanierungen, zunächst Mehrfamilienhäuser, werden praxisbewährte Klimaschutz-Zielwerte mit einem darauf abgestimmten Monitoring gekoppelt.
Weitere Referenzgebäude können durch Wohnungsunternehmen und private Bauherren angemeldet werden.

Das 2016 gestartete Langzeitprojekt der Ludwig-Bölkow-Stiftung und Stiftung Energieeffizienz erhielt in der Startphase eine Unterstützung durch die Landesförderung progres.nrw

Stiftungen

Stiftung Energieeffizienz
Ludwig Bölkow Stiftung

Startförderung

progres NRW logo
MOTIVATION

Was sich heute im Wärmemarkt abspielt, ist für viele eine Blackbox. ReConGeb setzt hier auf die transparente Zusammenführung von Ökologie und Ökonomie anhand bester verfügbarer Bewertungs-Methoden. Erfolge und Fehlentwicklungen werden transparent dargestellt, um so zur breiten Realisierung wirklich umweltfreundlicher Wohngebäude beizutragen. Hierzu stellen die Stiftungen langfristig kostengünstige und praxiserprobte Methoden zur Verfügung, um eine richtige Wärme-Energiewende zu ermöglichen.
» Welche Köpfe stecken hinter ReConGeb?

Gebäude Mit Ranking
MITMACHEN

Ein breiter Projekterfolg ist auf die Teilnahme weiterer Gebäude angewiesen. Gesucht werden Niedrig-energie- und Passivhäuser mit effizienter Verteilung und Beheizung durch beispielsweise Gas, Biomasse, Strom oder Fernwärme. Grundvoraussetzung für die Teilnahme ist das Einhalten der Klimaschutzziele von 9 bzw. 12 kgCO2/(m²a). Um die Unabhängigkeit und Kontinuität sicherzustellen, erfolgt die Finanzierung des Projektes für Mehrfamilienhäuser u.a. aus den Beiträgen der teilnehmenden Gebäude.

» Bitte kontaktieren Sie uns hierzu

WIRKSAMKEIT

ReConGeb unterstützt langfristig die Besitzer energiesparender Gebäude beim tatsächlichen Einhalten der Umwelt- und Kostenziele. Monatliche Rankings und jährliche Berichte schaffen für die teilnehmenden Gebäude – im Sinne eines klassischen Controllings – Transparenz bezüglich der Gebäudeperformance und zeigen gegebenenfalls Handlungsbedarf auf.
Der dabei entstehende Datenpool ermöglicht über anonymisierte Vergleiche erfahrungsbasierte Investitionen sowie empirisch belegte Forderungen
an die Politik für eine tatsächliche Wärmewende.

Teilnehmer

Pressestimmen zum Projekt

An den Anfang scrollen