Überspringen zu Hauptinhalt
Über die Stifterin

Die Stifterin Katharina Ortjohann wurde am 25. September 1929 im westfälischen Liemke geboren. Sie war die älteste Tochter des Landwirts Johann Kläsener und seiner Frau Maria, geborene Dirkschnieder. Ihre Kindheit war von christlicher Erziehung, Arbeit und menschlichen Werten geprägt, die die Familie durch die Kriegsjahre trugen. 1949 heiratete sie den 1924 geborenen Rudolf Ortjohann aus Bornholte, mit dem sie zwei Kinder hatte.

Rudolf Ortjohann baute im Zuge der „Bekleidungswelle“ mit Konrad Busche ein international tätiges Industrie-Nähmaschinenunternehmen auf. Katharina Ortjohann engagierte sich am Wohnort Gütersloh sozial und besuchte u.a. 21 Jahre als ehrenamtliche „Grüne Dame“ Kranke, die sonst oft keinen Besuch bekamen. Sie war bis ins hohe Alter sehr naturverbunden. Am 28. März 2020 starb sie in Köln, wo sie die letzten zwei Jahre ihres Lebens verbrachte.

2010 stiftete Katharina Ortjohann ein Grundvermögen, mit dem die Arbeit der Stiftung Energieeffizienz ermöglicht wurde. In der Stiftungsarbeit sind uns Ihre Werte, Zugewandtheit zu den Menschen und Wertschätzung für die Natur Vorbild und Aufgabe.

Die Stiftung Energieeffizienz wurde am 28.12.2010 durch die Bezirksregierung Detmold als gemeinnützige Stiftung des bürgerlichen Rechts anerkannt.

Vorstand
Dipl.-Ing. Jörg Ortjohann, Köln

Kuratorium
Dipl.-Psych. Olaf Hofmann, Bonn
Dipl.-Kfm. Gert Wieland, Gütersloh
Der Vorstand und das Kuratorium arbeiten ehrenamtlich.

An den Anfang scrollen